LCC Kürbisbaguette

Brot ist doch  wichtig in unserer täglichen Ernährung, wir sind es einfach gewöhnt – aber gesund soll es sein, mit möglichst wenig Kohlenhydraten.

Allerdings sind die meisten Low-Carb-Brote innen nass und „glitschig“. Selbst nach dem Toasten hört es sich noch nach nassem Schwamm an, wenn man drauf drückt. Daher bevorzuge ich Teige, welche nicht quarklastig sind oder fast nur aus Eiern bestehen. Die besten Ergebnisse erziele ich einfach immer mit Gluten und Hefe.

Die Brote gehen auf, werden fluffig und schmecken wie herkömmliches Brot.

Bei diesem Baguette bringt allerdings das Kürbiskernmehl eine seltsame Farbe mit. Ob ich es für die nächste Halloween-Party backen soll?! 😉

Egal, Hauptsache, es schmeckt und wir haben eine Grundlage für die vielen leckeren Aufstriche die wir so lieben.

Besonders eignet sich dieser Teig für herzhaften Belag oder, wie heute, zum Grillen mit verschiedenen Dips – zum Glück ist der Sommer noch nicht zu Ende!

LCC Kürbisbaguette

Zutaten

  • 70 g Buttermilch
  • 30 g Frischkäse
  • 1/2 Hefe
  • 10 g Xucker (kein Xucker light)
  • 50 g Kürbiskernmehl
  • 35 g Gluten
  • 20 g Eiweißpulver neutral
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1 EL Öl, z.B. Olivenöl

Zubereitung

  1. Buttermilch, Frischkäse, Hefe und Xucker in den Mixtopf geben, 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 die Hefe "anfüttern"
  2. Die restlichen Zutaten einfüllen, 2 Minuten / Teigstufe verarbeiten
  3. Teig entnehmen, mit feuchten Händen zu einer Kugel oder einem Baguette formen
  4. Bei 50°C im Backofen etwa 30 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig deutlich vergrößert hat
  5. Danach 20 min / 200°C / Ober- Unterhitze backen

Wer möchte, kann den Teigling mit Kürbiskernen verzieren oder auch mit geriebenem Käse bestreuen

No Replies to "LCC Kürbisbaguette"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.