LCC Rote-Zwiebel-Granat-Chutney

Die Grill-Saison ist in vollem Gange, da dürfen Chutneys für uns nicht fehlen!

Chutneys (gesprochen „Tschutnejs“) könnte man auch als süß-sauere Marmeladen bezeichnen. Manche sind würziger oder auch scharf-pikant. Ich verwende gerne rote Zwiebeln.

In Indien werden zu jeder Mahlzeit verschiedene Chutneys frisch zubereitet.
Über England fanden sie den Weg nach Europa, wo es dann schnell üblich wurde, die Chutneys heiß in Gläser abzufüllen wie Marmelade, um sie lange haltbar zu machen.

So ein Chutneykann sowohl aus Früchten als auch aus Gemüse bestehen.
Die Hauptzutat muss nicht unbedingt süß sein. Gerne können Knoblauch, Kurkuma, Ingwer, oder Chili zugegeben werden. Für die saure Note verwendet man Essig oder auch Zitronensaft. Kreativität und Phantasie dürfen hier miteinader spielen! 😉

Zu Gegrilltem, Braten, Huhn, einfach allen herzhaften Fleischgerichten, aber auch zu Käse, Fondue oder Racelette passen Chutneys hervorragend.

Ihr merkt, ich gerate schon wieder ins Schwärmen…

Ein Chutney passt sowohl zu warmen als auch zu kalten Speisen, aber ich mag den Kontrast bei warmen Speisen, kombiniert mit einem kühlen Chutney besonders.

In „normalne“ Chutneys wird Zucker verwendet. Nicht nur wegen der Süße, sondern auch wegen der Haltbarkeit und zum Binden. Da wir auf den bösen Zucker verzichten, müssen wir entweder unser Chutney länger einkochen, Flüssigkeit abgießen z.B. Gelier-Xucker nehmen. Ich bevorzuge Johannisbrotkernmehl zum andicken.

Egal wie, es ist in jedem Fall immer eine Geschmacksexplosion und Eure Gäste werden begeistert sein!

LCC Rote-Zwiebel-Granat-Chutney

Vorbereiten: 5 Minuten
Kochen: 40 Minuten

Zutaten

  • 100 g Xucker
  • 100 g brauner Xucker "Bronxe"
  • 500 - 600 g rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 2 TL Salz
  • 100 g LCC Granatapfel-Essig-Sirup
  • Saft einer Bio-Zitrone
  • 1/2 TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung

  1. Xucker und Xucker Bronxe in den Mixtopf wiegen und 5 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren
  2. Zwiebeln geputzt und geviertelt, Knoblauchzehe, Pfeffer und Salz zugeben, 10 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern
  3. mit dem Spatel nach unten schieben, Granantapfel-Essig-Sirup, Zitronensaft und Johannisbrotkernmehl einfüllen
  4. 15 Minuten / 100 Grad / Stufe 1 ohne Messbecher garen.

Noch heiß in 2 kleine, saubere Gläser abfüllen

Je kleiner das Glas, um so weniger verdirbt. Lieber mache ich zu einer Mahlzeit 2 Gläser auf, als dass ich zu viel weg schmeißen muss... ;-) Besonders pikant wird das Chutney mit einer kleinen Chili-Schote, aber uuuuunbedingt den Schärfegrad beachten! :-P

No Replies to "LCC Rote-Zwiebel-Granat-Chutney"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.