LCC Eiswaffeln

Lange habe ich getestet und getüftelt bis ich ein annehmbares Rezept für Eiswaffeln hatte – Wenn Ihr jetzt fragt, was Ihr dazu unbedingt benötigt, dann kann ich Euch sagen: Geduld, gute Nerven, ein Eiswaffeleisen und Zeit….

Außerdem habe ich – weil ich ein kleiner Messie bin –  gefühlte 125000 Spritztüllen zu Hause (Eigentlich 24 Stück). Immer wenn die Tortenspritze kaputt gegangen ist, waren mir die kleinen Dinger zu schade zum Wegwerfen. Die kann man doch bestimmt nochmal gebrauchen…?! Und richtig:

Endlich weiß ich wofür die gut sind! Bei meinem Low Carb Eiswaffel-Test haben sie mir gute Dienste geleistet 😉

eiswaffeln-2

Wie schon geschrieben, es war gar nicht so einfach einen Waffelteig hinzubekommen der sowohl Low Carb war als auch für Eiswaffeln geeignet. Mehrere Tests hat es gedauert… Entweder waren die Waffeln zu dick, brüchig oder sie hielten überhaupt nicht zusammen…

Doch nun haben wir ein akzeptables Ergebnis, wenn auch mit ein bisschen schummeln 😉

Denn Ihr müsst die Waffeln mindestens eine Nacht trocknen lassen, oder ihr gebt sie bei 50°C nochmal in den Backofen – die Tür mit einem Kochlöffel aufgestellt, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

eiswaffeln-3

Mit diesem Rezept habe ich 10 Waffel-Tüten herstellen können.

Wer Probleme hat mit dem Herstellen von Eistüten, der kann den Teig auch auf umgekehrten Dessert-Schüsselchen auskühlen lassen. So erhaltet ihr schöne Waffelschalen.

LCC Eiswaffeln

Zubereitung: 8 Minuten
Backzeit: 60 Minuten
Auskühlzeit: 1 Tag ;-)

Zutaten

  • 100 g Macdamia-Mehl
  • 50 g Leinmehl gold
  • 1 TL (ca. 5g) Flohsamen Schalen
  • 90 g Butter
  • 75 g Xucker Premium
  • 25 g Xucker Bronxe
  • 1 TL Vanille-Xucker
  • 1 Ei
  • 250 g Milch 3,5 Prozent

Zubereitung

  1. Die trockenen Zutaten 10 Sekunden auf Stufe 10 fein mahlen, umfüllen und zur Seite stellen
  2. Xucker 5 Sekunden Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten
  3. Butter zugeben und 3 Minuten 50 Grad Stufe 2 vermischen
  4. Wasser und Ei einfüllen und 2 Minuten Stufe 4 schaumig rühren Mehlmischung zu der Masse geben und Teigknetstufe verarbeiten
  5. Den Teig etwas quellen lassen, in der Zeit das Waffeleisen aufheizen

Nun jeweils 1 EL Teig zu einer Waffel backen. Mit einem Pfannenwender vorsichtig entnehmen, auf einem Gitter kurz abkühlen lassen und zu Hörnchen formen.

Zum Stabilisieren könnt Ihr die Spritztüllen in die Waffeltüten stecken. So erkalten lassen. Jedes Waffeleisen ist anders. Ich brauchte auch einige Anläufe... Habt Geduld! Eiswaffeln selbst herstellen ist sowieso eine Kunst für sich, aber Low Carb, das ist noch eine Steigerung! Low Carb Teig ist einfach etwas spezieller als Teig mit herkömmlichem Mehl... ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.