LCC Deftiges Walnuss-Baguette

Langsam könnte es doch mal wärmer werden…. Gestern morgen als uns das Radio geweckt hat, dachte ich, ich höre nicht recht… SCHNEE am Wochenende – bis 500 m – da könnten wir dabei sein! Hat der Sprecher sich vertan und aus Versehen die Infos für den 02. April gebracht? Wann war zuletzt ein Mai soooo kalt???

Na, egal, die Grillsaison kommt bestimmt, und mit ihr leckere Dips und Aufstriche – aber ohne Baguette? Worauf soll ich die streichen? Ja klar, manchen Dip essen wir gerne auch mit Gemüsesticks, aber ein Baguette zum Grillgut ist doch lecker, oder?!

Also startete ich trotz Kälte schon mal wieder einige Tests für Brot. Es sollte vor allen Dingen innen nicht so „matschelig“ und feucht sein wie die meisten Eiweiß-Brote.

Einige Versuche ohne Gluten scheiterten. Die Brote sahen von außen lecker und ansprechend aus, aber nach dem Anschnitt war ich wieder enttäuscht. Beim Zusammendrücken quietschten sie wie ein nasser Schwamm… Auch toasten half nur wenig…

 

 

Oft nahm ich einige Scheiben meiner Versuchsbrote  mit zu Freunden,  wenn wir eingeladen waren. Denen hat es meist geschmeckt… Vielleicht bin ich zu kritisch?! Jedenfalls bin ich aber jetzt zu einem für mich zufriedenstellenden Ergebnis gelangt!

Dieses Low-Carb-Walnuss-Baguette hat eine kräftige Würze, ist lecker und sättigend, sowie gut geeignet für jeden herzhaften Brotbelag und alle Dips.

Ideal auch zu allen Suppen wie z.b. einem Champignon-Cremesüppchen oder der LCC Broccoli-Cremesuppe hier auf dem Blog.

Testet es gerne und gebt mir ein Feedback! 🙂

LCC Deftiges Walnuss-Baguette

Zutaten

  • 200 g Walnuss-Mehl
  • 150g Gluten
  • 50g Eiweißpulver neutral
  • 2 TL Salz
  • 1 Würfel Hefe
  • 150g Buttermilch
  • 100g warmes Wasser
  • 15g Xucker Premium - kein light!
  • 100g Frischkäse
  • 1 Ei
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 - 100 g Schinkenwürfel
  • 100 -150 g Käse

Zubereitung

  1. Käse in groben Stücken in den Mixtopf geben, ___ Sekunden / Stufe ___ reiben, umfüllen und zur Seite stellen
  2. Walnuss-Mehl, Gluten, Eiweißpulver & Salz in den Topf füllen, 10 Sekunden / Stufe 4 gut mischen, umfüllen und zur Seite stellen
  3. Hefe, Buttermilch, Wasser und Xucker in den Mixtopf geben, 3 Minuten / 37°C / Stufe 1,5 erwärmen
  4. Frischkäse und Ei zugeben, 2 Minuten /37°C / Stufe 1 - 2 mixen
  5. "Mehlmischung", Schinkenwürfel, 2/3 des Käses und Öl zugeben, 5 Minunten / Teigstufe kneten lassen
  6. Aus dem Teig mit nassen Händen 3 Baguettes formen, mit dem restlichen Käse bestreuen und im warmen Backofen mindestens 30 Minuten gehen lassen,
  7. Danach 20 min / 200°C / Ober- Unterhitze backen

Ja, es fällt schwer, aber bitte reißt euch zusammen und lasst das Brot gut auskühlen! :-)

Ein Baguette, welches sich beißt wie ein "normales" Baguette, nicht wie Kuchen ;-)

One thought on “LCC Deftiges Walnuss-Baguette

  1. Cindy Bauer, gestern war es so weit, ich habe mich an deinem Baguette versucht. Habe mich an dein Rezept gehalten…lediglich die Temperaturen und Mixzeiten, da habe ich mich dann doch eher auf mein Bauchgefühl verlassen. Der Teig war sehr schwer und ist dann auch nur sehr wenig gegangen. Habe das Brot dann auch etwas länger gebacken, was ihm aber nicht geschadet hat. Die Konsistenz des Brotes ist einfach Klasse. Das fühlt sich schon eher wie ein Brot an, nicht so nass innen und auch die Krume ist gut, nicht ganz wie ein Baguette aber auch nicht so wie ein Brot. Trotzdem wohl ein Erfolg und ein Ansatz, den ich weiter verfolgen werde. Da es mein erstes mal war, mit Gluten zu backen mal eine dumme Frage: Was bewirkt Gluten? Ich kenne es eigentlich nur als Bestandteil vom Korn bzw. Mehl. Und auch Eiweißpulver ist schon gewöhnungsbedürftig für mich, auch wenn man darüber sehr einfach den Geschmack steuern könnte (habe diesmal neutrales Eiweißpulver genommen, aber man kann ja auch mal Schoko oder Banane oder sowas als Geschmacksrichtung probieren. Alles in Allem bin ich mit dieser Art Brot aber zufrieden, da hat man auch wieder das Gefühl, Brot im Mund zu haben. Nochmals Danke für den Hinweis!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.